Bläserklassen der Anne-Frank-Realschule plus Montabaur unterstützen kenianische SchülerInnen


 

2014_Blaeserkonzert_217


Auch in diesem Jahr fand zum Ende des Schuljahres ein großes Konzert der Bläserklassen und des Schulorchesters in der Aula der Anne-Frank-Realschule plus statt.
Unter der Leitung von Klaus-Bernd Schneider zeigte die Klasse 5b zum ersten Mal mit fünf Musikstücken ihr Können.

Mit ihrem Dirigenten Thomas Eberth begeisterte die Klasse 6b mit vier Stücken, unter anderem der „Ode an Europa“ und den anspruchsvollen „Selections from Tarzan“ (Phil Collins) das Publikum mit Trompetensoli von Tom Isola und Julian Pisani. Die Zuschauer wurden mitgerissen von einem der bekanntesten Stücke aus der Swing-Ära: Duke Ellingtons „It don’t mean a thing“.

Ihr letztes Konzert in dieser Zusammensetzung gab die Klasse 7b/e ebenfalls unter der Leitung von Thomas Eberth. Bei vier Darbietungen, insbesondere bei „Zodiac“ von Jan de Haan, bewiesen die Schüler, dass sie sehr viel musikalisches Gespür besitzen und ihr eigenes Instrument sicher beherrschen. Auch die Stücke „Party Rock Anthem“, „Pirates of the Caribbean“ und „Mission Impossible Theme“ begeisterten die Zuhörer.

Das Schulorchester realisierte in großer Besetzung eindrucksvoll Filmmusik zu „Indiana Jones“ und „Star Wars“. Chantal Ross, Sabrina Zühlke, Johannes Wörsdörfer und Klaus-Bernd Schneider begeisterten mit Solos zu „Little Brown Jug“. Das Schulorchester ist die Weiterführung der Bläserklassen in den Klassenstufen 8 bis 10.
Das Finale, bei dem 120 Musiker gemeinsam musizierten, wurde gekonnt mit dem Stück „Final Countdown“ eingeleitet. Georg Friedrich Händels „Menuett aus der Feuerwerksmusik“ ist traditionell das letzte Stück und zeigte das hohe Niveau der jungen Musiker.

Am 15. Juli trifft sich das Schulorchester mit vielen anderen Bläserklassen aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz zum Bläserklassen-Konvent, um mit über 1800 jungen Bläsern vor dem Schloss in Neuwied-Engers gemeinsam zu musizieren.
Thomas Eberth dankte den Gastmusikern Simon Frink und Alexander Stera vom Blasorchester Daubach.
Schulleiter Ernst Carstensen bedankte sich am Ende des gelungenen Abends bei den Musiklehrern Thomas Eberth und Klaus-Bernd Schneider sowie dem Kassenwart des Fördervereins Dieter Dornbusch und bei den jungen Musikern und gab diesen für die kommenden Jahre gute Wünsche mit auf den Weg.
Die Spenden des Abends – stolze 1000,00 Euro – gehen an den Verein „ELIMU – Bildung in Ostafrika“, der damit Schülerinnen und Schüler in Kenia unterstützt.

Weitere Informationen:
http://www.anne-frank-realschule-montabaur.de


Projekt abgeschlossen 100%