Die Idee, über Bewegung auf Bildung aufmerksam zu machen, ist altbekannt. Sport, um etwas Höheres zu erreichen, diese Motivation hatten am 04.April 2016 auch insgesamt acht Läuferinnen und Läufer, die für ELIMU e.V. beim Hannover Marathon die Schuhe schnürten. Zuvor wurden Verwandte, Freunde und Kollegen dazu aufgerufen, pro Kilometer einen bestimmten Betrag zu spenden, der Projekten von ELIMU e.V. in Kenia zu Gute kommt.
Um das zugesagte Kilometergeld zu verdienen, begaben sich Merle Grupe, Ann-Christin S., Marius Schlüwe, Natalia R., Johann Janssen und Alexandra Stanczak als Staffel auf den Rundkurs durch die grünste Stadt Europas, während Christopher Trentlage und Jennifer Kraftschik sich jeweils über die Marathon-Distanz wagten.
Dafür wurde auch im Vorfeld fleißig trainiert – schließlich laufen sich 42,195km – egal ob gestaffelt oder ganz – nicht von alleine. Erkenntnis vom Lauf als auch vom Training: „Ich habe Todesmuskelkater, aber es fühlt sich toll an!“.
So haben die acht Athleten diesen Tag nicht nur der kenianischen Disziplin Laufen gefrönt, sondern auch zusammen 126,576km hinter sich gelassen. Dieser Erfolg wurde mit dem versprochenen Kilometergeld belohnt, sodass insgesamt über 172€ für ELIMU e.V. erlaufen wurden.
-Jennifer Kraftschik-