Das neue Jahr beginnt für ELIMU mit einer sehr guten Nachricht! Vorstandsmitglied Anna Schober hat nach mehreren Sitzungen die Kooperation mit dem Verein Solarprojekt-Freilassing e. V. perfekt gemacht. Wir von ELIMU freuen uns sehr, einen solchen Partner bei unseren Projekten an der Seite zu haben! Die Zusammenarbeit wird vor allem die bisherigen Projekte sowie unsere Berufsschule bereichern.

Im Folgenden wollen wir Ihnen daher unseren Kooperationspartner vorstellen:

Logo Solarverein Freilassing

Logo Solarverein Freilassing

Der sorglose Umgang mit fossilen Energieträgern erfordert ein Umdenken, nicht nur in den Industrieländern der Erde. Erkenntnisse in der Entwicklungspolitik zeigen, dass kleine Organisationen oft sehr leistungsfähig sind und effektive, direkte Entwicklungshilfe leisten.

Der Verein solarprojekt-freilassing e. V. unterstützt weltweit Hilfsbedürftige, um ihnen durch Hilfe zur Selbsthilfe ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Einsatz erneuerbarer Energie in Entwicklungsländern zu fördern. Vorrangig ist dabei der Einsatz der Sonnenenergie. Ein weiteres Anliegen ist die Ausbildung Jugendlicher und hierbei vor allem die Vermittlung des Umweltschutzes.

Im Jahre 1996 gründeten Schüler aus Metallklassen der Staatlichen Berufsschule Berchtesgadener Land in Freilassing zusammen mit ihrem Fachlehrer ein Entwicklungshilfeprojekt. Im Rahmen dieses Projekts wurden in Zusammenarbeit mit der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Freilassing im Partnerschaftsort Mpwapwa, Tansania, Werkstätten für Solartechnik gebaut. Die Ausstattung der Werkstätten mit den erforderlichen Fertigungsmitteln und die Einrichtung der Fertigung übernahmen Schüler, die zu diesem Zweck mit ihrem Lehrer zu Arbeitseinsätzen nach Tansania reisten. Die Finanzierung der Schülerreisen übernahmen Ausbildungsfirmen.

Mit der Fertigung von Solarkochern, Solarlampen und weiteren nützlichen Gegenständen des täglichen Bedarfs sind im Solarprojekt in Tansania seit der Gründung ständig mindestens vier Leute beschäftigt.

Solarlampe, -radio. -panel

Solarlampe, -radio. -panel

Diese hilfreichen Erzeugnisse des Solarprojekts sind für arme Familien in den ländlichen Gegenden Tansanias unerschwinglich, weil ihr Einkommen zu gering ist. Daher ist es Ziel des PROJEKTS SOLARLAMPE, ein qualitativ hochwertiges Produkt zu einem vernünftigen Preis anzubieten, das aber zugleich auch dem neuesten Stand der Technik entspricht. So wurde, gemeinsam mit kompetenten Partnern aus Ausbildungsbetrieben der Region, eine Solarlampe entwickelt, die in Bausätzen in Entwicklungsländer gesandt und dort montiert und angewendet wird. Dazu ist eine „Werkzeugsatz“ erforderlich, der vom Solarprojekt Freilassing erstellt und an Institutionen, die Solarwerkstätten betreiben wollen, abgegeben wird. In mehr als 20 Ländern der Erde und in einigen gibt es sogar Werkstätten für Montage und Service.

Ziel des Solarprojekts ist es, in ländlichen Gegenden kleine Unternehmungen zu starten, die der jeweiligen Dorfgemeinschaft zu bescheidenem Einkommen verhelfen sollen. Dies soll mit einem Mietsystem erreicht werden. Dabei bezahlen die Benutzer lediglich eine Gebühr für das Aufladen der Akkus. Diese Gebühr sollte auf jeden Fall niedriger sein als die monatlichen Ausgaben für Kerosin oder Petroleum.

Für weitere Infos: http://www.solarprojekt-freilassing.de

Möchten Sie mehr Informationen oder haben Sie Fragen an uns?! Kontaktieren Sie uns gerne um mehr zu erfahren. 

info@elimu-ev.org